Impressum

Förderverein Wapelbad e.V.
Vorstand:
1. Vorsitzender: Matthias Markstedt,
2. Vorsitzender: Günter Klauke
Kassenwart: Hermann Dreesbeimdieke
Schriftführer: Olaf Köhler

Vereinsregister Amtsgericht Gütersloh 1277
Zum Wapelbad 1
33334 Gütersloh
Tel: 0160/8592561

E.mail: matthias.markstedt@arcor.de

Verantwortlich für den Inhalt der Internetseiten:
Matthias Markstedt (§ 6 MDStV)

Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für:
1. Mögliche Folgen die auf fehlerhafte Angaben auf unseren Internetseiten zurückgehen
2. Den Inhalt von verlinkten Seiten, hier sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Erwerb und die Verwendung von
Eintrittskarten für das HOLI FESTIVAL 2017 im Wapelbad
§ 1 Präambel
(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für den Kauf und die Verwendung
von Eintrittskarten (im Folgenden: „TICKET“) für die Veranstaltung „HOLI
FESTIVAL 2017“ des Förderverein Wapelbad e.V., Zum Wapelbad 1, 33334
Gütersloh (im Folgenden: WAPELBAD).
(2) Durch den Kauf eines oder mehrerer TICKETs kommt ein Vertragsverhältnis
ausschließlich zwischen dem Käufer und WAPELBAD zustande. Soweit der Vertrag
über die Internetplattform der ticket i/O GbR, Bismarckstraße 30, 50762 Köln (im
Folgenden: TICKET i/O) abgewickelt wird, ist TICKET i/O nur Bote der
wechselseitig abgegeben Erklärungen.
(3) Der Käufer stimmt zu, für vertragliche Zwecke elektronische Kommunikation, z.B. in
Form von eMails, von WAPELBAD zu erhalten und der Käufer stimmt auch zu, dass
durch die elektronische Kommunikation die Form für alle Zustimmungen und
Mitteilungen gewahrt ist, es sei denn zwingend anzuwendende gesetzliche
Vorschriften schreiben eine andere Form vor.
(4) Weiterhin verzichtet der Käufer auf die Geltendmachung eigener
Einkaufsbedingungen. Diese werden auch nicht durch Schweigen oder durch
Lieferung seitens WAPELBAD Vertragsinhalt.
(5) Pro Person können maximal drei TICKETs erworben werden.
§ 2 Vertragschluss // Hauptleistungspflichten // Übertragbarkeit der TICKETs //
Zutrittsverweigerung
(1) Die Darstellungen auf den Internet-Seiten von TICKET i/O sind als Aufforderung zur
Abgabe von Angeboten durch Bestellung aufzufassen, d.h. die Bestellung von
TICKETs duch den Käufer ist das Angebot des Käufers an WAPELBAD, den oder die
gewünschten TICKETs von WAPELBAD zu erwerben. Ein Vertrag kommt erst durch
ausdrückliche Annahme seitens WAPELBAD hinsichtlich eines solchen Angebotes
des Käufers zustande. Die Annahme des Angebotes durch WAPELBAD erfolgt dabei
konkludent durch Übermittlung der TICKETs in digitaler Form zum Ausdrucken.
(2) Durch den Kauf eines oder mehrerer (bis zu drei) TICKETS durch den Käufer erwirbt
dieser die TICKETs von WAPELBAD in digitaler Form als .pdf – Datei (sog. „ETickets“),
mit der er das oder die TICKETs in körperlicher Form selbst ausdrucken
kann, um Zugang zur Veranstaltung „HOLI FESTIVAL 2017“ zu erhalten. Der
Zugang wird nur gegen Vorlage eines ausgedruckten Tickets gewährt. Im Gegenzug
verpflichtet sich der Käufer zur Zahlung des auf der Internetseite von TICKET i/O
ausgewiesenen Entgelts. TICKET i/O ist zur Einziehung des Kaufpreises seitens
WAPELBAD ermächtigt worden.
(3) Im Falle der Weitergabe eines oder mehrerer TICKETs an einen Dritten ist der Käufer
dazu verpflichtet, den Dritten auf die Geltung und den Inhalt dieser Allgemeinen
Geschäftsbedingungen ausdrücklich hinzuweisen. Eine Weitergabe des TICKETs an
den Dritten ist nur dann erlaubt, wenn der Dritte sich mit Geltung dieser Allgemeinen
Geschäftsbedingungen auch ihm gegenüber einverstanden erklärt.
(4) Ein gewerblicher Weiterverkauf von TICKETs ist untersagt. Im Falle des
gewerblichen Weiterverkaufs von TICKETs ist der Verkäufer zur Zahlung einer
Vertragsstrafe i.H.v. 500,00 € verpflichtet.
(5) Jeder Inhaber eines TICKETs (im Folgenden: BESUCHER) hat das Recht, zum
Zeitpunkt der Durchführung der Veranstaltung Zutritt zum Veranstaltungsgelände der
Veranstaltung, Zum Wapelbad 1, 33334 Gütersloh zu erhalten. Personen unter 16
Jahren ist der Zutritt nur in Begleitung eines erziehungsberechtigten Erwachsenen
gestattet.
(6) Das TICKET wird bei Betreten des Veranstaltungsgeländes komplett entwertet, mit
der Folge, dass danach eine Weitergabe an einen Dritten nicht mehr möglich ist.
(7) Der Termin für die Durchführung der Veranstaltung ist der 27. Mai 2017 ab 16:00 Uhr.
WAPELBAD ist jedoch berechtigt diesen Termin im Fall von schlechtem Wetter auf
den 03. Juni 2017 ab 16:00 Uhr zu verlegen. Sollte auch dieser Termin aufgrund der
Wetterlage nicht in Betracht kommen, verschiebt sich der Termin für die
Durchführung wiederum um weitere sieben Tage, und zwar so lange, bis die
Wetterlage eine Durchführung der Veranstaltung erlaubt.
(8) WAPELBAD ist berechtigt, dem BESUCHER den Zutritt zum Veranstaltungsgelände
dann zu verweigern, wenn in der Person des BESUCHERs ein Grund vorliegt, der den
störungsfreien Ablauf der Veranstaltung ernsthaft gefährdet. Dies ist z.B. dann der
Fall, wenn der BESUCHER schwer alkoholisiert ist, erkennbar illegale Drogen
konsumiert und/oder im Besitz hat, Waffen und/oder andere gefährliche Gegenstände
wie Messer, Spritzen, Werkzeuge, Pyrotechnik oder Baseballschläger bei sich führt
oder anderer vergleichbare Umstände vorliegen. Verweigert WAPELBAD danach
dem BESUCHER den Zutritt zur WAPELBEATS, verliert dieser das Recht auf
Einlass solange, bis die vorgenannten Umstände ausgeräumt sind. Ein Anspruch auf
Rückerstattung des für den Erwerb des TICKETS entrichteten Entgelts besteht für den
BESUCHER in diesem Falle nicht.
(9) Der Zutritt zum Veranstaltungsgelände wird ferner nur gewährt, wenn der
BESUCHER keine Getränke in Flaschen oder sonstigen Behältnissen bei sich führt,
die Verletzungen anderer BESUCHER, z.B. durch deren Einsatz als Wurfgeschosse,
hervorrufen können. Auch dürfen keine eigenen Farbbeutel auf das
Veranstaltungsgelände mitgenommen werden. Es besteht am Eingang die Möglichkeit,
diese Gegenstände in den Müll entschädigungslos zu entsorgen.
(10) Zur Sicherstellung vorgenannter Bestimmungen (§ 1 Abs. 8 und 9) erklärt sich
der BESUCHER einverstanden, im Einzelfall vor dem Einlass Sicherheitskontrollen
von den von WAPELBAD dazu beauftragten Personen gleichen Geschlechts an
seinem Körper sowie seinen mitgeführten Gegenständen vornehmen zu lassen.
§ 3 Hausrecht
(1) Mit Betreten des Veranstaltungsgeländes unterwirft sich der BESUCHER dem
Hausrecht von WAPELBAD. Das Hausrecht wird auch durch von WAPELBAD
beauftragte Dritte ausgeübt.
(2) Der BESUCHER hat den Anordnungen der Polizei, des Sicherheitspersonals, der
Feuerwehr, des Veranstaltungsleiters und dessen Ordnern Folge zu leisten.
(3) WAPELBAD ist berechtigt, den BESUCHER entschädigungslos des
Veranstaltungsgeländes zu verweisen, wenn in dessen Person oder Verhalten ein
Grund vorliegt, der den störungsfreien Ablauf der Veranstaltung gefährdet. Dies ist
insbesondere dann der Fall, wenn der BESUCHER übermäßig stark alkoholisiert ist,
illegale Drogen besitzt oder unter deren Einfluss steht, gewalttätig ist, Straftaten
jeglicher Art begeht, andere Besucher stark belästigt, Pyrotechnik abbrennt, Waffen
und/oder gefährliche Gegenstände bei sich führt oder diese benutzt.
§ 4 Recht am eigenen Bild
Mit Betreten des Veranstaltungsgeländes willigt der BESUCHER ein, dass
WAPELBAD oder von ihm beauftragte Dritte Bild- und/oder Tonaufnahmen von
seiner Person herstellen. Er ist ferner damit einverstanden, dass solche hergestellten
Bild- und/oder Tonaufnahmen von WAPELBAD unentgeltlich für mediale
Berichterstattung und Werbung über die Veranstaltung in allen gegenwärtigen und
zukünftigen Medien (insbesondere auch im Internet und/oder über Facebook und/oder
YouTube) verwendet werden. Der BESUCHER überträgt WAPELBAD in
weiterübertragbarer Weise hierfür alle notwendigen Rechte, insbesondere auch das
Recht, zu deren Verbreitung, deren öffentliche Zugänglichmachung, Sendung oder
sonstige öffentliche Wiedergabe, deren Bearbeitung und/oder deren Verbindung mit
anderen akustischen und/oder visuellen Inhalten sowie jegliche andere Form der
werblichen Nutzung.
§ 5 Haftung
WAPELBAD haftet nicht für leichte Fahrlässigkeit. Dies gilt nicht für die Verletzung
von Leben, Körper und Gesundheit sowie für die Haftung nach dem
Produkthaftungsgesetz sowie für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die
ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglichen und auf
deren Einhaltung der BESUCHER deshalb regelmäßig vertrauen darf. Vorgenanntes
gilt auch für die Pflichtverletzungen der Erfüllungsgehilfen von WAPELBAD.
§ 6 Vertragsauflösung // Kein Widerrufsrecht
(1) Für den Fall, dass WAPELBAD die Durchführung der Veranstaltung aus Gründen
unmöglich wird, die WAPELBAD nicht zu vertreten hat, wird der Vertrag nach den
gesetzlichen Vorschriften rückabgewickelt. Dieses ist insbesondere dann der Fall,
wenn nach einer zweimaliger Verlegung gem. § 2 Abs. 7 kein neuer Termin zur
Durchführung der Veranstaltung gefunden werden kann.
(2) Es wird darauf hingewiesen, dass trotz der Veräußerung der TICKETs durch
Fernkommunikationsmittel kein Widerrufsrecht des Käufers besteht, gem. § 312g
Abs. 2 Nr. 9 BGB.
§ 7 Datenschutzerklärung
WAPELBAD bedient sich für die Erhebung, Nutzung und Speicherung der zur
Durchführungen dieses Vertrags erforderlichen Daten der ticket i/O GbR,
Bismarckstraße 30, 50762 Köln (TICKET i/O). In dieser Form erhebt WAPELBAD
durch TICKET i/O Name, Anschrift und Geburtsdatum sowie die Emailadresse des
Käufers. Auch werden die vom Käufer angegebenen Zahlungsmittel und die damit in
Verbindung stehenden Daten (Kontodaten) erhoben. Eine Speicherung dieser Daten
erfolgt nur so lange, bis der durch den Käufer zu entrichtende Betrag auf dem Konto
der von WAPELBAD nach Weiterleitung seitens der mit der Einziehung der
Kaufpreisforderung ermächtigten TICKET i/O gutgeschrieben wurde. Anschließend
werden die Daten unverzüglich gelöscht. WAPELBAD verwendet die Daten in keiner
anderen Art und Weise, überträgt die Daten nicht, insbesondere nicht zu
Werbezwecken und führt anhand der Daten auch nicht etwa statistische Erhebungen
durch.
Ansprüche im Zusammenhang mit der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der
personenbezogenen Daten sind zu richten an die dafür verantwortliche Stelle:
Förderverein Wapelbad e.V., 1. Vorsitzender Matthias Markstedt, 2. Vorsitzender
Günter Klauke, Zum Wapelbad 1, 33334 Gütersloh, eingetragen in das Vereinsregister
des Amtsgerichts Gütersloh Rg.Nr. 1277 oder an matthias.markstedt@arcor.de.
§ 8 Rechtswahl // Erfüllungsort // Kontakt
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss von UNKaufrecht.
Dies schließt nicht das Berufen des Käufers auf zwingende nationale
Vorschriften in Umsetzung der Verbrauchsgüterkaufrichtlinie aus.
Erfüllungsort ist Gütersloh. Der Gerichtsstand für alle Streitigkeiten folgt den
gesetzlichen Regelungen.
Die gem. § 246a Abs. 1 Nr. 2 EGBGB erforderlichen Angaben zur Identität
lauten wie folgt:
Förderverein Wapelbad e.V.
1. Vorsitzender Matthias Markstedt, 2. Vorsitzender Günter Klauke
Zum Wapelbad 1, 33334 Gütersloh
Vereinsregister des Amtsgerichts Gütersloh 1277
Telefon: 01608592561

Schreibe einen Kommentar